Wachsen und Gedeihen an der Fleuth: Fünfer erweitern die Baumallee

Um gut wachsen zu können, benötigt ein Baum Nährstoffe, Wasser, Licht, Luft und etwas Pflege. Kinder und Jugendliche brauchen etwas andere „Nährstoffe“ um zu gedeihen, ihren Platz im Leben zu finden, als Heranwachsende erfolgreich zu sein und „stark wie ein Baum“ zu werden. Am Tag der traditionellen Baumpflanzaktion der Realschule an der Fleuth wurde sehr deutlich, dass auch die Schule ein Ort des Wachsens ist.

Unter tatkräftiger Mithilfe des stellvertretenden Bürgermeisters Rolf Pennings und den Augen der Presse pflanzten Ina und Leandro aus der 5a mit Janine und Ben aus der 5b einen Spitzahorn für die Fünftklässler des Schuljahres 2018/19. Nicole Cimander, die 2. Konrektorin der Realschule, hatte die diesjährige Aktion organisiert und freute sich, Georg Brey vom Grünflächenamt der Stadt mit seinen Mitarbeitern begrüßen zu dürfen.

Neben der Symbolkraft, die ein wachsender Baum hat, verfolgte Volker Streck, der als voriger 2. Konrektor die Aktion ins Leben rief, auch ganz konkrete Ziele: Über die Baumpatenschaft sollen die SchülerInnen lernen, Verantwortung zu übernehmen, eine ehrenamtliche Aufgabe kennenlernen und die Natur mit ihrer Vielfalt als schützenswerten Lebensraum erfahren, um den man sich kümmern muss. Wie verletzlich die Natur ist, haben die SchülerInnen bereits im Unterricht der ersten Schulwochen erfahren und erarbeitet.

Seit dem Jahr 2004 wird die Baumallee auf dem Gelände an der Fleuth durch die jungen Fünftklässler um einen neuen Baum erweitert. Sie übernehmen für ihre Schulzeit die Patenschaft über den Baum, pflegen ihn und beobachten ihn beim Wachsen. Und so wie „ihr“ Baum wächst und gedeiht, entwickeln sie sich auch selbst zu eigenständigen, verantwortungsbewussten Persönlichkeiten, die schließlich mit ihrem Schulabschluss in den Händen den Schritt ins Leben wagen. Die so entstandene Baumallee reicht inzwischen fast vollständig vom Schulgebäude bis an die Fleuth – und die ersten Bäume haben schon eine stattliche Größe erreicht.

20181128_120951

(FF)

Werbeanzeigen